Rooftop Prince – Erste Eindrücke

22 Mrz

Zu meiner großen Überraschung scheint nach ersten Eindrücken Rooftop Prince nicht so großartig zu sein wie erwartet. Zu meiner noch größeren Überraschung hat mir sogar King2Hearts nach der ersten Folge viel besser gefallen (mehr dazu in einem anderen Post) und ich war ein wenig enttäuscht, dass meine Erwartungen nicht erfüllt worden sind. Das heißt aber nicht, dass mir die erste Folge gar nicht gefallen hat oder ich nicht immer noch voller Hoffnung bin, dass das Drama sein Potenzial noch ausschöpfen könnte. Es heißt lediglich, dass ich bis jetzt mehr erwartet als bekommen habe.

Die Handlung ist überraschenderweise komplizierter und verworrener als ich erwartet hatte. Die Synopsis, die ich kannte, bevor ich die erste Folge gesehen hatte, war folgende: Kronprinzessin stirbt, Kronprinz reist auf der Suche nach Hinweisen auf den Mörder der Kronprinzessin in die Zukunft und trifft dort auf die Reinkarnation der Schwester der Kronprinzessin. Kronprinz und seine Anhänger laufen in Trainingsanzügen durch Seoul und geraten dabei in Situationen, die meine Lachmuskeln strapazieren werden. Soviel zu meinen Erwartungen.

Die richtige Handlung ist aber ein wenig anstrengender, da jeder Charakter einen Doppelgänger in der Zukunft hat und sowohl in der Vergangenheit der Vergangenheit, als in der Vergangenheit der Zukunft schon Intrigen gesponnen werden. Klingt kompliziert? Ist es meiner Meinung nach auch. Die vielen Zeitsprünge waren zwar nachvollziehbar, aber haben der Story eine eigenartige Atmosphäre gegeben. Von Makjang (hoch dramatische klischeehafte Story) zu Sageuk (historisches Drama) zu Detektivgeschichte, zu Zeitreisegeschichte, zu den vielen Anspielungen an „The Moon that Embraces the Sun“ (wahrscheinlich um die vielen Zuschauer von TMTETS dazuzubekommen zu diesem Drama zu wechseln, nachdem die letzte Folge über 40% in den Einschaltquoten hatte) und „Cat on the Hot Tin Roof“ , zu fake New York, zu Chaebols, bis zur romantischen Komödie. Die erste Folge hat sich angefühlt wie ein Melting Pot aller Genres, die es im K-Dramaland gibt, gewürzt mit der ein oder anderen Anspielung an andere Werke. Aus diesem Grund konnte ich auch noch keine emotionale Bindung zu dem Drama aufbauen, denn ich war zu sehr damit beschäftigt zu versuchen die einzelnen Szenen miteinander zu verknüpfen und einen Reim aus ihnen zu machen.

Yoochun spielt seine Rolle soweit sich das bis jetzt beurteilen lässt gut genug, dass ich keinerlei Beschwerden habe und Han Ji Min gefällt mir hier besser als in Padam Padam, was vielleicht daran liegt, dass sie hier eine Rolle hat, die weniger schwer zu spielen ist als in Padam. Zur Chemie zwischen den beiden kann ich bis jetzt noch nicht viel sagen, da sie noch nicht lange genug zusammen im Bild waren, aber nachdem ich die Teaserphotos zu dem Drama gesehen habe, bin ich recht zuversichtlicht, dass sie niedlich zusammen sein werden. Die Nebencharaktere haben bis jetzt auch noch nicht viel hergegeben und vor allen Dingen Han Ji Mins ältere Schwester scheint mal wieder ein Abziehbild der klischeehaften zweiten weiblichen Hauptrolle in Dramen zu sein. Ich hoffe, ich irre mich und die Nebencharaktere werden am Ende noch interessentare Persönlichkeiten haben als sie es bis jetzt den Anschein nach haben.

Folglich lässt sich sagen, dass basierend auf der ersten Folge das Drama mich ein wenig enttäuscht hat und ich hoffe, dass sich dadurch, dass der Prinz nun in der Zukunft angekommen ist, der eigentliche Reiz des Dramas, die Komödie, als Genre durchsetzen wird und nach der ersten Folge die Makjang Elemente der Vergangenheit angehören. Ich würde das Drama erst einmal vorsichtig weiter empfehlen, denn ich bin immer noch optimistisch, dass die Szenen des Prinzen im modernen Seoul und seiner Power Ranger Truppe im Anhang urkomisch sein werden.

P.S.: Unwichtiger SPOILER! Eine Szene in dem Drama hat mir fast einen Herzinfakt bescherrt und zwar die in der sich so ein Stein plötzlich bewegt hat und dann aussah wie der Kopf einer Schildkröte. Haha 😀 Hat dabei noch jemand so eine Gänsehaut bekommen wie ich? SPOILER!

Advertisements

2 Antworten to “Rooftop Prince – Erste Eindrücke”

  1. Maria (@itsDramaTime) 23/03/2012 um 1:17 pm #

    Ich habe sie noch nicht gesehen, aber ich habe mir wirklich im Vornherein gedacht, dass das Drama nicht so wird, wie ich denke, dass es ist oder wie ich es mir wünsche – ich weiss nicht wieso, aber ich habe da einfach diese Vorahnung xD
    Schaue jetzt noch Skip Beat und zwei andere Dramen zu Ende, dann entschiede ich ob ich bei einem der laufenden Dramen einsteige oder ganz was anderes schaue.
    Bin schon auf den Stein gespannt ^^

    • biene1709 24/03/2012 um 2:22 am #

      Nun, hab ich viel Gutes über die zweite Folge gehört, aber ich trau mich im Moment noch nicht weiterzugucken. Warum weiß ich auch nicht… 😛 Ich würde dir aber auf jeden Fall King2Hearts empfehlen, nach den ersten 2 Folgen bin ich schon total süchtig. Ich werde dazu auch noch einen Post mit meinen ersten Eindrücken verfassen.
      Das mit dem Stein war lustig. Habe das Drama bei viki.com geguckt mit Kommentaren an und alle waren so „Did you see that?“ „Why did the rock suddenly move?“ „That was a turtle!“ „CREEEEPY!“ Haha 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: